DIE ERSTE KÖLSCHE SPEKULATIUSROLLE!

Die Idee der ersten kölschen Spekulatiusrolle ist von mir: Cora Baltes.
Ich liebe es  Plätzchen zu backen. Schon als Kind war es das Größte für mich zur Weihnachtszeit mit meiner Mutter und meiner Schwester Spekulatius zu backen.  Wenn ich nach kurzer Zeit einen ganzen Berg von Plätzchen vor mir habe, die lecker sind und gut aussehen, macht mich das glücklich. 
Das Besondere an meiner Idee: Kölschen Motive auf den Weihnachtsteller bringen! 
Die Bedienung einer Spekulatiusrolle ist kinderleicht und selbsterklärend.
Mit der "Kölschen Spekulatiusrolle", die über 80% der ausgerollten Teigfläche ausnutzt, wird das Plätzchenbacken effektiv und flott.
Sie erspart mir das vielfache Ausrollen des Teiges, bei dem sich immer mehr Mehl mit einknetet, 
wodurch der Teig immer trockener wird. 

FAZIT: Mit der "Kölschen Spekulatiusrolle"  lassen sich schnell und einfach, leckere Plätzchen mit kölschen Motiven herstellen. 

Lassen Sie Ihre Lieben raten, welches kölsche Wahrzeichen, welches kölsche Original oder welche kölner Sehenswürdigkeit sie gerade im Begriffe sind zu verspeisen.



Produktdetails

Maße: Durchmesser ca. 6,5cm 
            Höhe ca. 13cm

Mit festen Druck über den vorbereiteten Teig rollen, einzeln abheben, auf ein Backblech legen, backen und fertig sind die Plätzchen.

Reinigung und Pflege:

Nach Gebrauch wird die Rolle mit warmem Wasser oder etwas Spüllauge abgebürstet.

Material der Rolle:

Lebensmittelechter Kunstoff nach FDA zertifiziert und formstabil also spülmaschinengeeignet.


Besonderheiten

Im Lieferumfang ist ein Rezeptvorschlag von mir enthalten.
Selbstverständlich kann dieses Rezept nach euren Vorlieben abgeändert werden. 
Es soll ja Menschen geben, die keinen Spekulatius mögen. In diesem Fall könntet Ihr entweder Kardamom, Nelke und Muskatblüte weglassen oder jeden anderen Teig verwenden, der nicht aufgeht und nicht zu klebrig ist.